Hänsel und Gretel - erfolgreiche Operninszenierung der Musikschule

wie an den großen Häusern

Hänsel und Gretel

Mit Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ brachte die Städtische Musikschule unter der Regie von Viviana Staffini-Araiza und Sibylle Blaimer erstmals eine Oper auf die Bühne. Die Aufführung in der Mehrzweckhalle vor fast 500 Zuschauern übertraf an Professionalität alle Erwartungen. Das galt sowohl für die sängerischen und schauspielerischen Leistungen der Sängerinnen, allen voran Karina Scheubeck und Felicia Scharr in den Titelrollen, das farbige und ausgetüftelte Orchesterarrangement von Thomas Stadler, der zudem die musikalische Gesamtleitung hatte, ebenso wie für die stimmungsvollen Tanzeinlagen, die Nadine Kammermeier choreographiert hatte, das märchenhafte Bühnenbild (Sibylle Blaimer) und nicht zuletzt für den perfekten Klang von Stimmen und Orchester (Tonmeister Dietmar Konzett).